Gedanken zum Winter

Saisonkennzeichenfahrer

Was freue ich mich jedes Jahr am 1.11., wenn Nicht-Saisonkennzeichenfahrer hämisch und voller Spott über die Motorradfahrer mit Saisonkennzeichen herziehen und beim ersten Sonnenstrahl nichts besseres zu tun haben, als in jedem Satz zu erwähnen, wie gut sie es haben und wie schlecht es diejeniegen haben, bei denen ein Bruchstrich das Kennzeichen ziert.

Was habe ich für ein Glück, dass ich selbstverständlich ein Ganzjahreskennzeichen habe!

 

Schneemann im Sommer
Schneemann im Sommer

 

Winterzeit ist Pausenzeit

Für mich beginnt mit dem 1.11. aber dennoch eine Art Winterpause und ich gebe zu, sie gefällt mir so richtig gut!

Zum Einen helfe ich im Freundeskreis bei den Vorbereitungen zu einem Weihnachtsmarkt. Dies startet meistens an einem der ersten Novemberwochenenden und endet mit dem Aufbau des Weihnachtsmarktstands Ende November. Somit sind die meisten Wochenenden eh schon ausgefüllt mit der Hilfe.

Dann arbeite ich seit 20 Jahren immer mal wieder an einem der Wochenenden auf dem Weihnachtsmarkt.

 

Anderes "Ich" auf dem Weihnachtsmarkt
Anderes “Ich” auf dem Weihnachtsmarkt

 

Die anderen Adventswochenenden sind mit Konzerten meiner Kölner-Lieblings-a-cappella-Band “basta”, Adventstreffen, Glühweintrinken und anderen geselligen Ereignissen gespickt. Also auch eigentlich keine Langeweile und sollte ich Zeit haben (im unwahrscheinlichen Fall), so genieße ich auch einfach die Zeit auf der Couch oder einfach mal mit Nichts-Tun!

 

Winterzeit ist Vortragszeit

Im Winter genieße ich es auch sehr, mit anderen Motorradbegeisterten auf den unterschiedlichsten Reisevorträgen virtuell um die Welt zu reisen. Faszinierende Gegenden, die ich nie bereisen werde, Abenteuer, die ich nie wagen würde und Bilder, die ich nie schießen könnte! 😉 Dies alles tut meiner Leidenschaft für Vorträge aber keinen Abbruch – im Gegenteil, so habe ich das Gefühl, doch ein bisschen mehr von der Welt sehen zu können.

 

Reisevortrag beim Lagerfeuer Duisburg
Reisevortrag beim Lagerfeuer Duisburg

 

Winterzeit ist Messezeit

Auch der Besuch von verschiedenen Motorradmessen steht bei mir im Winter gerne auf dem Programm. Zur Motorradwelt Bodensee oder den Berliner Motorradtagen würde ich aufgrund der Entfernung schon nicht auf zwei Rädern anreisen, aber selbst bei der Motorräder Dortmund genieße ich es, in “Zivilklamotten” durch die Messehallen zu streifen und nicht in den Stiefeln und dicker Hose unterwegs zu sein!

 

Designstudie auf der Motorräder Dortmund 2019
Designstudie auf der Motorräder Dortmund 2019

 

Winterzeit ist Schneezeit

Wer mich persönlich kennt oder meinem Blog schon länger folgt, weiß, dass ich eine zweite große Leidenschaft habe: Die Berge im Winter! Egal ob auf Skiern, mit dem Snowboard oder sogar zu Fuß – es kann gar nicht genug von der weißen Pracht für mich geben!

 

Glücklich in den winterlichen Bergen
Glücklich in den winterlichen Bergen

 

Habe ich dann noch das große Glück, diese Zeit in meiner zweiten Heimat Fiss (Tirol) zu verbringen, ist mein Winterglück perfekt und ich verschwende tatsächlich keinen Gedanken an meine eigentlich so geliebte kleine schwarze V-Strom, die geduldig in der heimischen Garage auf die ersten Anzeichen des Frühlings wartet.

 

Kleine Momente zufälliger Bekanntschaften
Kleine Momente zufälliger Bekanntschaften

 

Winterzeit ist Faschingszeit

Ich bin kein wirklich großer Karnevalist! Der 11.11. lässt mich kalt und auch an Altweiber kann man mir begegnen, ohne dass ich wild kreischend fremden Männern Krawatten vom Leib schneide! Dennoch genieße ich den Rosenmontag beim Düsseldorfer Rosenmontagszug sehr, Tilly macht einfach wunderbar böse Mottowagen! 😉

Aber auch ich werfe mich dann in Schale und genieße den einen Tag das närrische Treiben.

 

Fast fertig for Fasching
Fast fertig for Fasching

 

Das eigentlich wichtige an Karneval ist aber die Tatsache, dass ich tatsächlich mit dem Veilchendienstag zum ersten Mal wieder an meine V-Strom denke, an das geliebte Kribbeln in den Fingern, dass der blubbernde V2-Motor hinterlässt und das Fauchen, was ab 6000 Umdrehungen aus dem Edelstahltopf röhrt.

Ja, mit Karneval endet meine mir selbst auferlegte Winterpause und ich freue mich, bei den ersten Sonnenstrahlen die Spinnweben von der kleinen Schwarzen zu fahren und auch meine müden Winterknochen so langsam wieder an das motorisierte Zweirad zu gewöhnen!

 

Winterzeit ist aber auch alles andere

Ganz wichtig ist mir aber, dass auch dies keine in Stein gemeißelte Wahrheit und keine ewig geltende Tatsache ist! Nein! Kommt zum Beispiel Monika im Januar zu Besuch, dan macht sie dies zu 95 % mit dem Motorrad! Und ebenso wahrscheinlich ist es, dass ich sie auf dem Rückweg ein Stück des Weges begleite!

Rufen im November die Niederrheinstromer bei Traumwetter noch mal zu einer Tagestour, so folge cih diesem Ruf möglicherweise sogar!

Aber nie ist es ein Muss, es ist immer ein Kann! Und somit sollte jeder – egal ob mit oder ohne Saisonkennzeichen – den jeweils anderen mit Respekt behandeln.

In diesem Sinne – noch eine schöne Winterzeit! Für mich im Schnee! Das ist sicher! 🙂

 

Berge im Winter - Berge im Schnee
Berge im Winter – Berge im Schnee

 

Anmerkungen:

Wer nun glaubt, ich sei vollkommen immun gegenüber Bildern von Motorrädern im Winter, Zweirädern vor Schneebergen oder schaue nicht sehnsüchtig, wenn ich Bilder von wunderschönen Herbst- und Wintertouren zu sehen bekommen, der irrt gewaltig.

Aber ich gönne es jedem genau so, wie er seine Zeit verbringt! Ich gönne Freunden die Winterflucht in sonnige Gefilde, ich genieße meine Zeit im Schnee und lese ebenso begeistert ganz andere Berichte von vielen Bloggern im Winter! Oftmals kommen auch hierbei herrliche Geschichten ans Tageslicht! 😉

Habt alle einen schönen Winter!

Print Friendly, PDF & Email

3 comments on “Gedanken zum Winter

  1. Hallo Jule,

    liebe Grüße nach Österreich! Mal wieder ein sehr schöner Beitrag von Mädchenmotorrad! Auch ich habe kein Saisonkennzeichen und dennoch steht meine kleine Heldin -ich glaube seit Oktober-still vor sich hin. Letzten Samstag Entsetzen: Beim Gang in die Garage wollte ich sie starten-und: der Druck auf den Knopf rechts hat viele Geräusche gemacht aber den geliebten V-2 nicht zum erwecken gebracht 🙁
    Nun, erstmal die Batterie ausgebaut und ans Ladegerät…bin sehr zuversichtlich, dass sie beim nächsten Versuch wie immer brummt…
    Der Winter.. er bringt viele Gedanken hervor. Ich werde wohl dieses Jahr meine erste Motorradtour mit einer hübschen kleinen KLx (ja, die von Kawa) in Nordthailand starten. Selbstverständlich Offroad 🙂 freue mich schon wie der berühmte Schneekönig. Und dann: mal sehen was Ostern bringt, WAPu ist eh schon gebucht, Rumänien im Juli, …. vielleicht Kreta im Oktober?
    Auf jeden Fall auch in 2020 wieder viele tolle Touren und hoffentlich auch die ein oder andere mit Dir und den Niederrheinstromern…

  2. Ich habe ebenfalls kein Saisonkennzeichen, aber ja, genau, es gibt noch andere Dinge zu tun. Gerade im Winter. Karneval allerdings werde ich wohl nicht mehr verstehen, aber Dein Outfit gefällt!
    Liebe Grüße
    Gypsy Chimp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.