Belvedere am Monte Ortobene

Sardinien – Tag 5 – Berge Berge Berge

Hellhörige Badezimmer Auf Zimmer 415 schreit ein Kind –  Die armen Eltern! Der Mann auf Zimmer 418 schnarcht – die arme Frau! In Zimmer 420 fällt ein Stift runter – hoffentlich nichts passiert! Und die Frau in Zimmer 401 hat wohl Blasenschwäche – oder zu viel getrunken! Dies und noch viel mehr höre ich beim […]

Vor der Bar und der Kirche in Nurri

Sardinien – Tag 4 – von Pula in die Berge

Durchgetrocknet Pula hat Mücken! Daher hatten wir heute Nacht lieber die Klimaanlage an als das Fenster auf. Ein bisschen rächt sich das beim Wachwerden durch dicken Kopf und trockene Augen. Aber immer noch besser, als der nächsten Mückengeneration als Energieriegel gedient zu haben. Außerdem hat es der Vorteil, dass unserer Schwimmsachen trocken sind – knochentrocken. […]

Schwimmvergnügen in Pula

Sardinien – Tag 3 – Von West nach Süd

Sonnenaufgang ohne Foto Guten Morgen aus dem Küstenstädtchen Bosa. Für mich war es eine unruhige Nacht. Statt zu schlafen, habe ich lieber Gedanken gewälzt. Einmal von links nach rechts – und wenn ich fertig war, dann wieder von rechts nach links! Daher startet der Tag mit kleinen, verquollenen Augen, aber nicht minder gut gelaunt! Da […]

Blick auf das Capo Caccia

Sardinien-Tag 2- hallo Westen – hallo Bosa

Traumhaftes Morgenrot Um 7 Uhr endet unsere Nacht in der Abgeschiedenheit unseres Hotels am Lago di Liscia. Ein fantastisches Morgenrot zeichnet sich hinter den Bergen ab, irgendwo begrüßt uns ein Hahn mit seinem Krähen! Mein Gott ist das hier ruhig und idyllisch!     Auf dem Weg zum Frühstück schnallen wir schon einmal die Gepäckrollen […]

Costa Paradiso

Sardinien-Tag 1-Olbia und der Norden

Schlaftrunken oder seekrank? Um Punkt 4 Uhr stelle ich mir den Wecker, damit ich den Sonnenaufgang im Hafen von Olbia sehen kann! Glaubt ihr das ernsthaft? Im Leben nicht! Bis 6 Uhr liegen wir in unserer Kabine und spüren den Seegang durch den immer noch starken Wind, der uns nun schon seit drei Tagen begleitet. […]

Feierabendstimmung

Sardinien – Anreise 4 – endlich in Livorno

Süßes Frühstück Heute Nacht waren wir im Trainingslager für unsere Fährüberfahrt. Auf einer 160-er Matratze liegend hat sich auf diesem Schaukelschiff jede Bewegung des einen drei Mal so stark auf die Liegeseite des anderen verstärkt! Egal, wie vorsichtig der eine sich hinsetzt, man hat das Gefühl, am anderen Ende aus dem Bett zu fallen. Uns […]