Jahresrückblick 2019

Im letzten Jahr war es März, als der Jahresrückblick 2018 online ging. Das wollte ich in diesem Jahr besser machen – es ist mir gelungen!

Anno 95.752 – nun ja – eigentlich ist es die Kilometerangabe auf dem Zähler meiner treuen schwarzen Begleiterin, als wir in das neue Jahr starten!  Gemeinsam haben wir davon nun knapp 80.000 km unter die Reifen genommen!

Sie ist die Beste! 🙂

 

Januar 2019

Endurofahren an der Ardeche

Im Januar 2019 habe ich endlich den Bericht von meinem Enduro-Ausflug Ende November 2018 an die französische Ardèche fertiggestellt, also den ersten Teil! 😉

Ich habe den Trip sehr genossen, auch wenn ich ihn am ersten Tag mit einer Schultereckgelenkssprengung auch schon wieder beenden konnte. Ich hätte nie gedacht, dass ich ein Jahr später immer noch mal an die Schulter erinnert werde, wenn ich sie zu stark belaste! Und ich spoiler mich mal selber, denn im März ist Part 2 des Berichts erschienen!

 

In der Sonne Südfrankreichs
In der Sonne Südfrankreichs

 

Winter in den Bergen

Auch wenn ich kein Saisonkennzeichen habe und fahre, wenn mir danach ist, mache ich doch irgendwie meistens eine Winterpause. Denn ich liebe die Berge nicht nur mit dem motorisierten Zweirad, sondern auch auf ein oder zwei Brettern, die die Welt bedeuten. Leider ist das schnelle Gleiten für mich angesichts der ramponierten Schulter leider ausgefallen, dass hat mich aber nicht daran gehindert, zu Fuß das Skigebiet und die Wanderwege drumherum zu erkunden! Einfach traumhaft!

 

Berge, Sonne, tolle Luft - in meiner zweiten Heimat Fiss!!
Berge, Sonne, tolle Luft – in meiner zweiten Heimat Fiss!!

 

Lieblingskleidung

Was man im Winter sonst so macht? Seine Klamottenbestände prüfen, erneuern und als Frau feststellen, dass man total viel neue Sachen benötigt?! Wirklich?

Bei mir ist eher andersherum! Ich kann mich von nichts trennen, gerade, wenn es erst mal eingetragen ist.

Und so ist mein Blog zur “Lieblingskleidung” entstanden. Es gab einige, die sich darüber beschwert haben, dass nun “Frauenthemen” in Motorradgruppen besprochen werden. Denjeniegen empfehle ich immer mal, mehr als nur die Überschrift zu lesen! Wisst ihr – Lesen bildet! 😉

 

Ja, das ist ein Schal!

 

Februar 2019

Entweder ich fahre im Winter zu wenig Motorrad, oder alle anderen, auf jeden Fall wird jeden Winter der Tonfall in den sozialen Medien echt anstrengend oder man hat einfach zu viel Zeit, in eben diesen Medien nachzulesen!

 

Toleranz unter Bikern

Und da ist es ein wenig aus mir herausgeplatzt, wo eigentlich die ach-so-hochgelobte-Toleranz unter Bikern in den sozialen Netzwerken bleibt.

 

Rocker auf Enduro - so muss das!
Rocker auf Enduro – so muss das!

 

März 2019

“Motorräder Dortmund”

Die “Motorräder Dortmund” hat in diesem Jahr keinen eigenen Artikel bei mir bekommen, dafür war ich virtuell für euch auf Instagram und Facebook sehr aktiv und habe euch von unterwegs absolut just-in-time auf dem Laufenden gehalten.

Meine Highlights? ZERO-Motorräder sehen aus wie Motorräder und die neue Tenere von Yamaha wurde vorgestellt.

Lowlight? Die neue Tenere von Yamaha wurde vorgestellt. 😉

Warum? Na, die Verkündung des Verkaufspreises war für 11:00 Uhr angekündigt. Also wartete man ab 10:45 Uhr brav auf die Vorstellung….. Die wurde aber kurzfristig einfach verlegt. Da hatte ich dann auch keine Lust mehr! 😉 Vielleicht war ich auch ein kleines bisschen gefrustet, weil meine Beine für die Tenere definitiv zu kurz sind. Gibt es im Zubehörhandel längere Beine? 😉

 

Zero Motorcycles
Zero Motorcycles

 

Warten - echt endloses Warten
Warten – echt endloses Warten

 

Ende der Winterzeit

Ende März hat Monika dann meine Winterzeit beendet und wir sind zusammen eine tolle Tour gefahren!

 

Frühlingssonne - endlich!
Frühlingssonne – endlich!

 

April 2019

Artikel im Kradblatt

Im April ist mein Artikel über die irgendwie nicht vorhandene Toleranz im im Kradblatt erschienen – natürlich etwas gekürzt! Es hat mich aber sehr gefreut, dass ich wohl doch einen Nerv getroffen habe!

 

 

Sicherheitstraining zum Saisonstart

Traditionell starte ich die Saison aber ja auch immer mit einem Sicherheitstraining! In diesem Jahr habe ich aber mal nicht über das Training an sich berichtet, sondern über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich jedem einzelnen im weiten Feld der Anbieter solcher Trainings eröffnen.

Ich bin aber immer noch nachhaltig erstaunt, wenn mir Leute erzählen, sie brauchen so was nicht, und dann wie ein Kartoffelsack mit Entenfüßen vom Parkplatz trippeln!

 

Stillleben

Ach ja, die nächsten beiden Trainings 2020 sind auch schon gebucht! 🙂

 

Mai 2019

Deutschlandreise Teil 2

Im Frühjahr 2018 mussten wir (wegen mir) eine Tour mit “Motto” erarbeiten. Daher war aus der Not heraus unsere Tour “Deutschland – eine Grenzbefahrung” geboren. Von Süd nach Nord entlang der ehemaligen deutsch-deutschen-Grenze ging es bis an die Ostsee, dann immer am Meer entlang bis zur polnischen Grenze und dann wiederum an der Grenze entlang bis in den bayrischen Wald.

 

 

Es hat uns so gut gefallen, dass klar war, 2019 setzen wir diese Tour fort. Daher haben wir Lübeck angesteuert (von wo aus wir 2018 nach Osten gefahren sind) und haben eine tolle Woche entlang der Ostsee, der dänischen Grenze, der Nordsee und dann vorbei an den Benelux-Staaten bis Luxemburg gemacht. Es ist beeindruckend, wie vielfältig und abwechslungsreich unsere Heimat ist!

 

Europadenkmal
Europadenkmal

 

Kilometerstand 100.000

Auf dieser Tour war es dann auch so weit: Die schwarze Schönheit hat die 100.000 km erreicht, davon immerhin knapp 84.000 km mit mir. Nächstes Jahr feiern wir dann die gemeinsamen 100.000 km!

 

100.000 km

 

Lisbeth

Gab es Pannen? Nun ja, eine kleine! Die Strom ging immer mal wieder an Kreuzungen oder Ampeln aus, ließ sich aber sofort wieder starten. Den Fehler haben wir dann gefunden! Der Fehler saß in diesem Fall auf dem Motorrad. Aber “pssst”!

Dennoch war es Anlass genug, einmal über den Schadnagercontest zu berichten. Was das ist? Na, lest selbst!

 

Juni 2019

Niken Leserreise

Im Juni gab es dann eine riesige Überraschung. Wie so viele anderen Leser habe ich beim Tourenfahrer-Gewinnspiel mitgemacht und mich um die Niken-Leserreise beworben. Hübsch fand ich die Niken nicht, aber ich wollte es dann schimpfen, wenn ich sie auch mal gefahren bin!

Daher war die Überraschung umso größer, als ich gemeinsam mit 4 anderen Mitstreitern die Glückwunsch-Mail bekam und zur Übergabe der Zwei- ähm… Dreiräder in die Yamaha-Zentrale nach Neuss eingeladen worden bin.

 

NIKEN in der Sonne

 

Unsere Aufgabe war es natürlich in den sozialen Medien zu berichten, aber auch, Yamaha ein ehrliches Feedback zu geben. Und ich kann – ganz ohne Werbesponsoring – verraten, dass wir alle begeistert von dem Gefährt waren, welches so emotional bejubelt und beschimpft wird.

Aber ich bleibe dabei: Einfach selber fahren und dann mitreden können!

Niken Leserreise Teil 1

Niken Leserreise Teil 2

 

Ironman Frankfurt

Ironman Frankfurt 2019 – ich gehörte zur RaceCrew! Mega Erlebnis, nächstes Jahr definitiv wieder!

 

Das zweite Highlight war die Teilnahme am Ironman in Frankfurt am Main. Ok, ich bin weder selber geschwommen, noch bin ich Fahrrad gefahren oder auch nur einen Meter zu Fuß gelaufen, aber ich habe auf den 180 km der Fahrradfahrer meine Kampfrichterin sicher über die Straßen gefahren und gemeinsam mit ihr Regelverstöße beobachtet und geahndet!

Ein super Erlebnis, obwohl es bei 41 Grad in der Frankfurter Innenstadt körperlich eher grenzwertig war! 2020 möchte ich wieder dabei sein und hoffe, dass es meine Kampfrichterin auch ist! Ich fand, wir waren ein tolles Team!

 

V-Stromtreffen 2019

 

 

Das dritte Highlight war das jährliche internationale V-Stromtreffen, diesmal in Olsberg im Sauerland. Ich freue mich ab der Anmeldung wie eine Schneekönigin auf das Treffen von ca. 200 V-Stromern und friends, um mit ihnen zu quatschen, zu trinken, zu feiern und… ach ja..  und Motorrad zu fahren! 😉

Nächstes Jahr geht es nach Tschechien! Ihr ahnt es schon: Ich freu mich! 🙂

 

Thema Tankstellen

Was gab es sonst noch? Eine Blogparade zum Thema “Tankstellen”. Was soll man dazu schreiben?! Dachte ich zumindest zuerst! Aber ich habe eine ganze Menge Tankstellen-Geschichten und Fotos!

 

an einer Tankstelle in Rhede
Romantische Pause in Rhede

 

Juli 2019

Wandertag

So gar nicht mit dem Motorrad unterwegs war ich im Juli! Mit meiner besten Freundin und deren Tochter sind wir zwei Tage gewandert, incl. Übernachtung auf einer DAV-Hütte. Ein tolles Erlebnis, vor allen Dingen die Sonnenaufgangstour am nächsten Morgen!

Mich hat die Faszination der “Berge zu Fuß” wieder gepackt – auch hier ist eine Wiederholung 2020 sicher!

 

Wanderung mit meiner besten Freundin und ihrer Tochter!
Ich habe mich neu in die Berge verliebt und erinnere mich immer noch an diesen tollen Moment frühmorgens auf dem Seekarkreutz!
Danke für die jahrelange Freundschaft!

 

 

Ritterturnier der Familie

Am gleichen Wochenende habe ich meine Namensvetter besucht – ich war auf dem Kaltenberger Ritterturnier! Die Schausteller, die Buden, die Atmosphäre und das Ritterturnier haben mich total begeistert! Wer hat schon ein Ritterturnier, das den eigenen Namen trägt! 😉

 

Mein erstes Mal: Kaltenberger Ritterturnier!
Fasziniert war ich von der Compagnie Desmodium

 

Die V-Strom hat erste Stromprobleme! Noch nicht ständig, aber irgendwie stimmt da was nicht! Ich warte es ab!

 

August 2019

Motorrad und Wandern – das geht

Eine tolle Tour habe ich im August unternommen. Österreich per Motorrad und zu Fuß!

Angereist bin ich mit der ÖBB und dem Autoreisezug, so dass die kleine Schwarze und ich morgens ausgeruht in Innsbruck vom Zug rollen konnten. (Ok, die Entspannung war schnell vorbei, dazu gleich mehr. )

 

Schlechtwetter am Großglockner
Strahlend im Regen

 

So ging es erst mal zum Großglockner, durch das Vinschgau nach Fiss, dort bin ich 2 Tage lang zu Fuß durch die Berge gewandert, bevor ich über den Schwarzwald zurück nach Hause gefahren bin!

Was für unterschiedliche Eindrücke, was für tolle Erlebnisse! (Vermutlich im Winter dazu auch noch mal mehr.)

 

Julia und V-Strom am Stilfser Joch
Zwei sehnsüchtige Blicke in die Berge (Foto: Jürgen Theiner)

 

Magischer Moment

Meinen emotionalsten Moment habe ich gemeinsam mit Jürgen Theiner von www.motorprosa.com auf dem Stilfser Joch erlebt. Sein Blog-Beitrag 2017 über sein Ritual – morgens aufs Joch hat mich berührt. Seit dem Tag lässt mich der Gedanke nicht mehr los, gemeinsam mit ihm einmal aufs Joch zu fahren. Nach 2 Jahren virtueller Freundschaft haben wir es dann in diesem Jahr endlich geschafft – Termin und Wetter meinten es gut mit uns!

Und ja – es war magisch!

Noch mehr schöne Fotos gibt es direkt bei Jürgen und seinem Bericht über unseren Morgen auf dem Joch.

 

 

Pleiten, Pech und Pannen

Leider fangen nun nach 100.000 Kilometern auch die Wehwehchen bei der V-Strom an. Erst ein paar wenige, dann ein paar mehr und wenn erst mal der Wurm drin ist…..

 

Undichte Bremsleitung
Bremsflüssigkeit außerhalb der Bremse

 

 

September 2019

Auf Draculas Spuren

2017 hat mich Monika gefragt, ob wir nicht mal nach Rumänien fahren sollen. Ich war mir zu dem Zeitpunkt sicher, dass die Dosierung ihrer Tabletten falsch ist. Entweder nimmt sie zu wenig oder zu viel, aber wir hatten ja nicht mal unser erstes Abenteuer “Baltikum” hinter uns gebracht, da kommt sie mir mit Transsylvanien um die Ecke.

Eine Baltikums-Tour später schaute ich bei der Planung der Sardinien-Reise immer öfter auch mal in Reiseberichte von Rumänien und noch während wir auf der Fähre zurück nach Livigno übersetzten, stand Rumänien als Ziel 2019 fest!

 

Wir sind in Rumänien
Wir sind in Rumänien

 

Aufregend war die Planung, unendlich die Zeit bis zum Losfahren und viel zu schnell die insgesamt 15-tägige Reise zu Ende!

Was mir von Rumänien in Erinnerung geblieben ist? Keine der erzählten Horror-Geschichten stimmt, die Straßen sind größtenteils sehr gut und die Menschen dort so unvorstellbar freundlich und offen, dass ich sicherlich noch einmal in das gar nicht so fremde Land fahren werden.

Nur Kirchen, von denen hätte mir auch die Hälfte gereicht! 😉

 

verschmorter Pin im Stecker vom Hauptkabelbaum
verschmorter Pin im Stecker vom Hauptkabelbaum

 

Leider war bei der V-Strom der Name auch wieder Programm – der nächste Stromdefekt hat mich erwischt – zappenduster! Aber eine Werkstatt in der Slowakei rettet mich und ich bin beeindruckt von der virtuellen Unterstützung im Netz!

 

Neuer Sitzkomfort

Bei etwas über 100.000 Kilometern ließ auch so langsam der Sitzkomfort der europaweit abgenutzten Sitzbank zu wünschen übrig. Ob ich dem Motorrad bei der Laufleistung noch mal eine neue Sitzbank spendiere, stand nie zur Debatte! Aber sicher – die nächsten 100.000 Kilometer möchte ich doch bequem sitzen! 😉

Niklas Lange – der Sitzbankbezieher – hatte mir schon bei meiner NTV zu einem neuen Sitzmöbel verholfen. Er war auch dieses Mal der Fachmann meiner Wahl und hat mir ganz individuell incl. mehrerer Sitzproben die perfekte Bank gebastelt! DANKE!

 

Nach 100.000 km gibt es für die Strom und mich ein neues Sitzpolster!
Danke an Niklas Lange (www.der-sitzbankbezieher.de) für die super Arbeit!

 

November 2019

Saisonende ist Planungszeit

Ich habe kein Saisonkennzeichen und bin auch kein Weichei, aber meistens endet tatsächlich auch für mich die Saison immer Anfang November. Dies liegt einfach daran, dass ich arbeitstechnisch bis Weihnachten auch immer an den Wochenenden eingespannt bin und die wenige Freizeit, die mir bleibt, dann auch einfach mal auf der Couch mit Blick auf den wärmenden Kaminofen genießen möchte. Ist halt so!

Um so mehr habe ich mich gefreut, dass Monika mich mit dem Motorrad besucht hat und wir unsere Planung für 2020 in Angriff genommen haben. Deutschlandreise Teil 3 stand ja schon fest, aber wir haben auch die große Reise festgelegt. Es geht in die Bretagne – Fisch- und Meeresfrüchte für mich inclusive! Ob ich dann diese Abendessen alleine einnehmen muss, werden wir spontan vor Ort entscheiden müssen! 😉

 

Planungszeit ist Vorfreude pur!
Planungszeit ist Vorfreude pur!

 

Adventskalender

Was echt viel Zeit in Anspruch nimmt, ist das Sichten von Fotos aus 12 Monaten! Ich möchte ja wieder einen Adventskalender zusammenstellen.

Was sind meine schönsten Momente? Welche davon interessieren die Außenwelt (und welche davon gehen die Außenwelt auch einfach nichts an?!) Was hat mich berührt, beeindruckt oder mich beeinflusst. Viele Fotos haben es in die Auswahl geschafft, viele sind auch wieder herausgenommen worden und einige behalte ich einfach für mich!

 

Beste Reisepartnerin ever! Ob es stürmt, schneit oder auch mal die Sonne scheint – wir haben immer gute Laune!
Danke Monika für tolle Reisen in 2019!

 

Eicma Mailand – das war wohl nichts

Was ich echt bedaure? Dass ich nicht zur Eicma gefahren bin! Eigentlich hatte ich mich locker verabredet, daraus ist dann aber nichts geworden und irgendwie war es dann auch zu spät für günstige Flüge etc.

Echt schade! Aber vielleicht schaffe ich es beim nächsten Mal! Denn ich habe schon sehr sehnsüchtig die vielen anderen Berichte, Fotos, Eindrücke etc verschlungen!

 

Nicht alles ist Sonnenschein

Leider gibt es aber auch traurige Nachrichten. Ein guter Bekannter aus dem V-Stromforum ist für mich überraschend an Krebs verstorben! Warum ich das hier schreibe?! Weil ich niemanden kannte, der eine 650-er V-Strom so schnell, gekonnt und sicher über die Straßen bewegen konnte. Ihn abhängen? Meines Erachtens unmöglich! Er wird fahrtechnisch immer mein Vorbild bleiben! Mach es gut!

 

Dezember 2019

Der Dezember ist für ich in der Regel komplett motorradfreie Zeit! Daher schaue ich in der Zeit sehr viel in andere Blogs, schaue sehnsüchtig auf Fotos vergangener Touren und freue mich auf Jahresrückblicke anderer schreibender Kollegen!

Daraus sind meine Gedanken zur Winterzeit entstanden – eine Zeit, die ich sehr genieße!

Darüber hinaus ist der Dezember die Zeit der Fotobücher! Monika stellt aus unseren Reisen immer Fotobücher zusammen und Weihnachten halte ich dann die heißersehnten Bücher in den Händen zum Durchstöbern, Blättern und Revue passieren lassen! Danke für das tolle Geschenk! 🙂

Mit meiner V-Strom freue ich ich auf weitere 100.000 km, sie ist ja gerade mal eingefahren! 😉

 

 

Ausblick 2020

Was in diesem Jahr ansteht?

Ende Februar muss ich sehr sehr sehr tapfer sein! Die V-Strom wird neu verstromt! Nach den Defekten im letzten Jahr muss der ganze Kabelsalat mal auf Vordermann gebracht werden, neue Heizgriffe verbaut, der abgerissene Blinker erneuert und einfach die ganze kleine Schwarze fit gemacht werden! Ich halte euch per Fotostrecke auf dem Laufenden, auch wenn die kleine Schwarze gegen die Veröffentlichung von Nacktbildern ist! 😉

Zu Ostern starte ich dann mit dem jährlichen Sichereitstraining! Gebucht haben ein paar Niederrheinstromer und ich schon, Ostersonntag ist es dann so weit mit “Perfektion 2” beim ADAC in Grevenbroich.

Dann wird es eigentlich schon wieder Zeit für eine neue Kombi. Die Modeka Kombi hat mich nicht so überzeugt, wie ich es erwartet hatte. (Und ja, ich habe das Preis-Leistungs-Verhältnis schon im Blick, aber nach 2 Jahren den Reißverschluß in der Hand zu haben und die Hose schon beim Nähen gehabt zu haben, ist dann doch eine recht schlechte Quote. Immerhin muss man bei jeder Reparatur ja eigentlich 1-4 Wochen auf die Kleidung verzichten – wie soll das gehen?)

Mein Favorit ist derzeit die Artemis von KLIM. Mal sehen, ob sie und ich in 2020 ein unzertrennliches Reisegespann werden!

 

Klim Artemis – verliebt habe ich mich schon letztes Jahr!

 

Reisepläne 2020

Das nächste Highlight wird nach einem Jahr Pause die nächste WAPU (Walpurgis-Tour) zu Jörg und Gilla sein! Drei Tage lang werden wir Motorradfahren, essen, quatschen und Hexen verbrennen! 😉

Es bleibt kaum Zeit zum Wäsche waschen, bevor es dann Mitte Mai mit Monika zum dritten (und letzten) Teil unserer Reise “Deutschland – eine Grenzbefahrung” geht. Wir schließen die Lücke von Luxemburg über Frankreich, die Schweiz und Österreich wieder bis nach Tschechien! Einziger Wehmutstropfen dabei: Wir müssen ab 2021 einen neuen Grund für die Frühjahrstour finden! 😉

Unsere große Reise führt uns wie oben geschrieben dieses Jahr in die Bretagne! Wilde Küsten, das raue Meer und ein Haufen Leckereien aus dem Meer sollen unsere Reisetagebuch füllen und uns das “savoir vivre” näher bringen! Wie weit wir mit den Planungen sind? Nun ja, die Region steht ja schon mal fest! 😉

 

Wilde Bretagne

 

Weitere Ausblicke

Auf meiner Liste der noch zu verbloggenden Ideen steht noch eine ganze Menge!

Ich hoffe, dass ich in 2020 die Zeit finde, all diese Themen auf das virtuelle Papier zu bringen. Denn neben der Zeit möchte ich mir auch weiterhin die Freude am Schreiben behalten – und das geht leider nicht immer auf Knopfdruck!

 

Print Friendly, PDF & Email

4 comments on “Jahresrückblick 2019

  1. Sehr schön, Julia! Ich freu’ mich immer wieder über die Erinnerungen an diese Joch-Fahrt – das war KLASSE!

    Stichwort Tourenkombi: ich hab mir noch im letzten Jahr eine Held AeroSec geholt und in diesem Jahr bei minus 10° zum ersten Mal gefahren. Top! Schau mal bei Held vorbei, vielleicht verliebst Du Dich neu? 😉

    Liebe Grüsse aus den hohen Bergen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.